Ohne Mutter und Schwestern Kim Kardashian bekommt eigenes "Cosmopolitan"-Cover

Kim Kardashian auf dem November-Cover der "Cosmopolitan" Foto: Instagram/Cosmopolitan

Kim Kardashian gehört zwar zum Kardashian-Jenner-Clan und trotzdem ist sie etwas Besonderes. Daher bekommt sie neben dem Familien-Cover auch ein eigenes zum 50. Geburtstag des "Cosmopolitan"-Magazins.

 

Los Angeles - Solo für Kim Kardashian: Zwar ist der US-Star zusammen mit seiner Familie und der Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" berühmt geworden, trotzdem hat sie sich einen Sonderstatus erarbeitet. Dem trägt nun auch das US-Magazin "Cosmopolitan" Rechnung. Denn zum 50. Geburtstag wird es nicht nur das unlängst präsentierte Cover der Damen aus dem Kardashian-Jenner-Clan geben, sondern auch eine Extra-Ausgabe nur mit Kim vorne drauf, wie die 34-Jährige auf ihrem Instagram-Account zeigte.

Erarbeitet hat sich die Zweitgeborene ihren Status unter anderem durch die Ehe mit US-Produzent Kanye West (38), ihrem werbeträchtig präsentierten Töchterchen North West (2) sowie Aktionen wie dem Versuch, das Internet mit einem Foto ihres blanken Allerwertesten zu "sprengen".

Das Familien-Foto

Mama Kris Jenner (Mitte) mit ihren Töchtern Kylie, Kendall, Khloé, Kim und Kourtney (von rechts oben) Foto:Instagram/Cosmopolitan

Anlässlich des Jubiläums des Lifestyle-Magazins "Cosmopolitan" fand sich der weibliche Kardashian-Jenner-Clan zusammen, um für ein gemeinsames Cover zu posieren. Um Mama Kris Jenner (Mitte) sammeln sich ihre Töchter Kylie, Kendall, Khloé, Kim und Kourtney. Sie alle tragen weiße Blusen und schwarzen Nagellack, einzig Khloé Kardashian sticht mit ihrer kürzlich blondierten Mähne etwas heraus.

"Ich bin so aufgeregt, zusammen mit meiner Familie auf dem November-Cover zu sein", freute sich Kim Kardashian auf Instagram über das Shooting. Es ist das erste Mal seit vier Jahren, dass die sechs Frauen für ein Titelbild zusammen abgelichtet wurden. "Es gibt so viel an ihnen, dass glamourös, verrückt und anders als in unserem Leben ist, aber der Sinn für Familie ist allgemeingültig. Sie lieben sich und stehen füreinander ein, egal was kommt", schwärmt Ryan Seacrest, Executive-Producer der Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" in der neuen "Cosmopolitan"-Ausgabe über den Familienzusammenhalt.

 

 

0 Kommentare