Am Freitag feiert Sylvie Meis ihren 40. Geburtstag – unter dem Motto "Achtziger Jahre". In einem pikanten Interview spricht die sexy Niederländerin über Laster, Schamgrenze und Toyboys.

Keine Frage, Sylvie Meis zählt zu den schönsten und attraktivsten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Doch die Ex-Frau von Rafael van der Vaart (35) ist auch eine erfolgreiche Unternehmerin und hat eine eigene Unterwäschekollektion auf den Markt gebracht. Am 13. April wird Sylvie Meis 40 Jahre alt. 

Sylvie Meis: Toyboy statt Ehemann

Im Magazin Gala gibt Sylvie Meis ein total versextes Interview und erstaunlich intime Einblicke. Auf die Frage "Toyboy oder Ehemann?" antwortet Sylvie Meis: "Einen Ehemann hatte ich schon. Also Toyboy". Sie weiß, dass ihr Liebesleben stets in den Medien thematisiert wird. Und auch mit der Anzahl ihrer bisherigen Liebhaber kokettiert die hübsche Blondine: "Ganz, ganz viele!"

Sylvie Meis: Ohne Höschen auf dem roten Teppich

Die Mutter eines elfjährigen Sohnes ist stets perfekt gestylt – sie braucht übrigens jeden Morgen 40 Minuten im Bad. Tiefe Ausschnitte? Für Sylvie Meis kein Problem! Sie ist "ein Großverbraucher", wenn es um Tape-Klebestreifen im Dekolleté geht. Auch Mini-Kleider mit hohem Beinschlitz scheut sie nicht. Ob sie immer ein Höschen trägt, wird sie von Gala gefragt? "Nein, nicht immer!", gesteht Meis. So, so!

Mann sollte auch gut ausgestattet sein

Und auch über Sex spricht Sylvie Meis. Kommt es auf die Länge oder die Technik an? "Beides. Es ist eine Lüge, dass es nicht um die Größe geht. Nur eine gute Größe ohne Technik hilft leider auch nicht." Doch Sylvie Meis hat auch eine (öffentliche) Schamgrenze. "Ich mag es nicht, meine Brustwarzen zu zeigen", gibt sie zu. Deshalb wird es auch niemals Nacktfotos im Playboy von ihr geben: "Das habe ich meinem Vater versprochen."

Sylvie Meis, eine Frau mit einem Brustkrebs-Schicksal, einer dramatischen Trennung und stets öffentlichem Privatleben, ist ganz bei sich angekommen. Happy Birthday!

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website