Der Frühling ist da und bald öffnen wieder die Freibäder in München! Doch auch in etlichen Hallenbädern der Stadt können die Münchner schwimmen, plantschen oder entspannen. Infos zu den Münchner Schwimmbädern sehen Sie hier auf einen Blick zusammengefasst.

München - Die meisten Freibäder in München öffnen Anfang Mai – das Schyrenbad macht in diesem Jahr den Anfang. Ganzjährig können die Münchner in einem der vielen Hallenbäder der Stadt schwimmen, doch während der warmen Frühlings- und Sommermonate ist eine Abkühlung unter freiem Himmel natürlich deutlich beliebter. Die AZ zeigt sämtliche Freibäder und Hallenbäder der Stadt – inklusive Öffnungszeiten, Adressen, Eintrittspreisen und Besonderheiten des Schwimmbads.

Freibäder in München:

Freibad West

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Schyrenbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Dantebad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Naturbad Maria Einsiedel

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Prinzregentenbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Ungererbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Michaeli-Freibad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Bad Georgenschwaige

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:


Hallenbäder in München:

Westbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Müller'sches Volksbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Cosimawellenbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Nordbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Olympia-Schwimmhalle

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Südbad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Bad Forstenrieder Park

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Michaelibad

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Bad Giesing-Harlaching

Öffnungszeiten, Preise und Besonderheiten:

Schwimmbäder in München – Die Freibäder und Hallenbäder in der Karte

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website