Odeonsplatz Demo: 8000 gegen Agrarindustrie und Flächenfraß

"Wir haben es satt". Die Bilder von der Demo gegen Agrarindustrie und Flächenverbrauch am Odeonsplatz. Foto: dpa

Bauern, Tier- und Umweltschützer haben in München gegen die Agrarindustrie und die Zubetonierung der Landschaft demonstriert.


München – Die Veranstalter und die Polizei sprachen von rund 8000 Teilnehmern. Die Demonstranten forderten am Samstag ein Umsteuern bei Agrarsubventionen – weg von Großbetrieben und Intensivlandwirtschaft, hin zu umweltgerecht wirtschaftenden Höfen. „Unser Bündnis fordert eine Politik, die Schluss macht mit Höfesterben und Ausbau industrieller Tierhaltung“, sagte Bund-Naturschutz-Chef Hubert Weiger bei der Kundgebung am Odeonsplatz.

Auf Transparenten forderten die Demonstranten „Keine Gentechnik auf unseren Tellern“, „Keine Massentierhaltung“ oder ein „Ja zu Artenvielfalt“.

 

5 Kommentare