Nur noch drei Kandidaten übrig "Bachelorette": Andreas will keine Rose - und kriegt keine

Andreas und Anna bei ihrem mißglückten Date Foto: RTL

Kandidat Andreas macht es "Bachelorette" Anna einfach. Nach ihrem mißglückten Date will er gar keine Rose von ihr. Den Wunsch erfüllt ihm Anna dann auch.

 

Da waren es nur noch drei: Die Suche der "Bachelorette" neigt sich ihrem Ende zu. Vor dem Endspurt traf Anna die verbliebenen vier Anwärter in ihren eigenen vier Wänden, lernte ihre Familien kennen. Am Ende ging Andreas ohne Rose nach Hause.

Das kam wenig überraschend, denn der Münchner war bei seinem Date ähnlich unterkühlt wie das Sushi, das er Anna servierte. Kein Wunder, dass es für ihn als einzigen nicht einmal ein kleines Küsschen gab. Stattdessen kam eine klare Ansage - von ihm: "Gib mir morgen keine Rose". Und Anna nahm ihn beim Wort. Andreas sei einfach nicht der Typ, bei dem sie sich "anlehnen kann", befand die "Bachelorette" zum Schluss.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading