Nur im Pay-TV Wimbledon auch 2014 nicht bei ARD oder ZDF

Dieses Jahr hatte es einen kleinen Aufschrei gegeben, als das Wimbledon-Finale mit deutscher Beteiligung von Sabine Lisicki nicht im Free-TV übertragen wurde. Dies würde auch 2014 so bleiben.

 

London Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF werden 2014 keine Live-Bilder aus Wimbledon zeigen. Dieter Gruschwitz, Leiter der Hauptredaktion Sport im ZDF, bestätigte eine entsprechende Meldung des Wirtschaftsmagazins „Sponsors”. „Die ARD und das ZDF haben sich mit einem kleinen Rechtepaket beworben, sind aber beim Vermarkter IMG damit gescheitert", sagte Gruschwitz.

Was bedeutet: Viele Fans gucken wieder in die Röhre.  Bisher hatte der Pay-TV-Sender Sky die exklusiven Übertragungsrechte für die All England Championships, der Vertrag lief allerdings 2013 aus, so dass sich auch die ARD und das ZDF bewerben konnten. Schon im Sommer hatte sich die ARD kurzfristig um eine Live-Übertragung des Finales zwischen Sabine Lisicki (Berlin) und Marion Bartoli (Frankreich) beworben, war aber bei Sky abgeblitzt.

 

1 Kommentar