Nummer 2 der Top 30 Schöne Münchnerin: Jill Hommel (25)

Sie hat es unter die Top 30 bei der Wahl zur Schönen Münchnerin geschafft: Jill Hommel. Die Bilder vom AZ-Shooting. Foto: Katharina Alt

Die 25-jährige Projektmanagerin Jill Hommel steht mit beiden Beinen fest im Leben. Wenn sie gewinnt, will sie ihre ganze Leidenschaft in den neuen Job stecken.

 

München - So fein und zierlich sie auch wirken mag: Jill weiß, was sie will. Die 25-Jährige arbeitet derzeit als Projektmanagerin für junge Unternehmen und als Marketingberaterin. Eine taffe Frau, mit beiden Beinen fest im Leben. Aber wenn man sie darauf anspricht, muss sie lachen. Okay, ein bisschen perfektionistisch sei sie schon, aber: „Ich bin ein wahnsinnig optimistischer und fröhlicher Mensch“, sagt sie. Und wenn man ihr das dann immer noch nicht glaubt, erzählt Jill von ihrem letzten Abend in der Karaoke-Bar.

Jill reißt die Augen weit auf, wenn sie über Themen spricht, die ihr am Herzen liegen. Starr richtet sie dann den Blick auf ihren Gesprächspartner. So als wolle sie sichergehen, dass das, was sie gerade erzählt, auch wirklich verstanden wird. Ja, sie wolle das wirklich: Schöne Münchnerin werden, einen Model-Vertrag bei Louisa Models mit nach Hause nehmen und dann ihre ganze Energie in den neuen Job stecken. „Leidenschaft“, nennt Jill das.

Und nein, die Dunkelhaarige hat überhaupt kein Problem damit, im Mittelpunkt zu stehen. Kein Wunder bei den Maßen: 85, 63, 86. „Der Körper ist der Tempel der Seele“, sagt Jill gerne und meint damit wohl: „Ich bin ganz zufrieden mit mir selbst.

Endziffer: -02

 

0 Kommentare