Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet will die Schulbücher im Land auf Antisemitismus überprüfen lassen. Beim nächsten Treffen des Kabinetts mit den jüdischen Landesverbänden wolle er die Überarbeitung der Schulbücher auf die Tagesordnung setzen, sagte Laschet in einem gemeinsamen Interview des "Kölner Stadt-Anzeigers" und der israelischen Zeitung "Haaretz". Laschet reagierte damit auf Kritik des Zentralrats der Juden an deutschen Schulbüchern.