Nordrhein-Westfalen Gift auf Pausenbroten: Landgericht Bielefeld startet Prozess

Bielefeld - Vor dem Landgericht Bielefeld beginnt heute ein Prozess um vergiftete Pausenbrote. Die Anklage lautet auf mehrfachen, versuchten Mord. Ein heute 57-jähriger soll Arbeitskollegen jahrelang hochgiftige Substanzen auf deren Stullen gestreut haben. Ein Mann liegt seit Jahren im Koma, ein anderer ist schwer nierenkrank und auf die Dialyse angewiesen. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft ging es ihm darum, seine Kollegen beim körperlichen Verfall zu beobachten.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading