Nordrhein-Westfalen Fahrzeug beschädigt Regierungsmaschine der Kanzlerin

Dortmund - Ein Bodenfahrzeug hat auf dem Flughafen Dortmund die parkende Regierungsmaschine von Bundeskanzlerin Angela Merkel beschädigt. Die CDU-Politikerin sei nicht an Bord gewesen, sagte ein Sprecher der Luftwaffe. Sie werde nun nach einem Termin in Wuppertal von der Flugbereitschaft der Bundeswehr mit einer anderen Maschine zurück nach Berlin geholt. Das Fahrzeug habe die stehende "Global 5000" touchiert, hieß es in einem Tweet der Luftwaffe. Das Ausmaß des Schadens steht noch nicht fest.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading