"Noch Zeit für Kurswechsel" Seehofer warnt vor Debakel bei der Bundestagswahl

Horst Seehofer warnt vor einem Wahl-Debakel bei der Bundestagswahl. Foto: dpa

CSU-Parteichef Horst Seehofer fürchtet ein Wahl-Debakel bei der Bundestagswahl 2017. Bayerns Ministerpräsident fordert erneut einen Kurswechsel in der Asylpolitik der Union.

 

München - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) warnt die Unionsfraktion vor einem Debakel bei der Bundestagswahl. Im Interview mit der "Augsburger Allgemeinen" meint der CSU-Chef, dass noch genügend Zeit ist für einen Kurswechsel, der der Union gutgeschrieben wird.

Dabei sei egal, ob der Kurswechsel schleichend oder mit einem Hammerschlag erfolge, sagte Seehofer. Ohne die von der CSU geforderte Obergrenze für die Aufnahme von Asylbewerbern, werde es "dramatische Rückwirkungen geben auf unsere Fähigkeit zur Integration, auf die Finanzierbarkeit staatlicher Aufgaben, auf die Sicherheit im Land, auf die Leistungsfähigkeit der Verwaltung", warnte der bayerische Ministerpräsident.

Die Kritik des Augsburger Landrats Martin Sailer, der den Rücktritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (DCU) wegen ihrer Asylpolitik forderte, wies Seehofer zurück.

Sehen Sie im Video, mit welcher Begründung Seehofer auf die Kritik des Augsburger Landrats eingeht.

 

17 Kommentare