Noch kein Wechsel Klopp: Can bleibt im Winter beim FC Liverpool

Liverpools Trainer Jürgen Klopp äußerte sich auch in Sachen BVB-Personalie Pierre-Emerick Aubameyang. Foto: dpa

Trainer Jürgen Klopp weiß nach eigenen Worten nicht, ob Emre Can auch nach dem Sommer noch für den FC Liverpool auflaufen wird. Es sei noch nichts unterschrieben.

Liverpool - Trainer Jürgen Klopp hat ausgeschlossen, dass Nationalspieler Emre Can dem FC Liverpool bereits im Winter den Rücken kehrt.

Can kann den einstigen englischen Rekordmeister im Sommer ablösefrei verlassen, Interesse hat Italiens Rekordchampion Juventus Turin. In einem Interview des Streaming-Dienstes DAZN erklärte Klopp, außer Frage stehe nur, dass Can über den Winter hinaus bleibe.

Klopp weiß nach eigenen Worten nicht, ob der 23-Jährige auch nach dem Sommer noch in Liverpool spielen wird. Es sei noch nichts unterschrieben. "Manchmal will ein Spieler seinen Vertrag auslaufen lassen. Das ist für den Verein nicht cool, aber es gibt Momente, in denen man so etwas auch mal fressen muss", sagte Klopp.

An Cans Verhalten gebe es nichts zu bestanden. "Er haut sich komplett rein und identifiziert sich mit dem Verein", betonte der Coach. Zum Wechseltheater um BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, den Klopp einst nach Dortmund geholt hatte, meinte er: "Auba ist ein richtig guter Typ. Natürlich fragt man sich, ob das alles so sein muss, wenn man in die Zeitungen guckt. Aber tatsächlich wird meistens nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird."

Derzeit bemüht sich der FC Arsenal darum, Aubameyang zu verpflichten.

Huddersfield Town muss im Pokal nachsitzen

Der deutsche Trainer David Wagner muss mit Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town in der fünften Runde des englischen FA Cups nachsitzen. Gegen Zweitligist Birmingham City kamen die Terriers am Samstag zuhause nur zu einem 1:1 (1:0) und müssen nun ein Wiederholungsspiel in Birmingham bestreiten.

Steve Mounie (21. Minute) schoss das deutlich überlegene Huddersfield zunächst in Führung. Lukas Jutkiewicz (54.) erzielte den Ausgleichstreffer für die Gäste. Wagner schonte für das Pokalspiel einige Stammspieler, darunter Aufstiegsheld Christopher Schindler und Torwart Jonas Lössl. Huddersfield belegt in der Premier-League-Tabelle den 14. Platz und wartet dort seit sechs Spielen auf einen Sieg. Birmingham City ist 23. der Championship.

Schlimmer als Huddersfield traf es Premier-League-Konkurrent West Ham United. Die Hammers schieden nach einem peinlichen 0:2 (0:1) gegen Drittligist Wigan Athletic in der Runde der letzten 32 aus dem FA Cup aus. Beide Treffer erzielte der nordirische Fußball-Nationalspieler Will Grigg (7./62., Foulelfmeter). West Ham agierte nach einer Roten Karte für Arthur Masuaku (49.) fast die gesamte zweite Halbzeit über in Unterzahl.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null