Noch keine Gründe bekannt Verschiebt Apple seine iPhone-Präsentation?

Die Apple-Jünger müssen sich offenbar noch etwas gedulden. Angeblich hat das Unternehmen sein für den 15. März angekündigtes Event verschoben. Dort sollten eigentlich ein neues iPhone und ein neues iPad vorgestellt werden.

 

Bislang sind es nur Gerüchte, sie stammen allerdings aus seriösen Quellen: Wie das bisweilen gut informierte südkoreanische Magazin "UnderKG" berichtet, hat Apple angeblich sein für 15. März angekündigtes Event verschoben. Dies habe man von einem Apple-Mitarbeiter erfahren. Eigentlich sollten bei der geplanten März-Veranstaltung das neue iPhones 5se und ein neues 9,7-Zoll iPad präsentiert werden.

Doch keine Angst: Ganz abgesagt ist die Veranstaltung in der Unternehmenszentrale in Cupertino natürlich nicht. Angeblich soll sie bereits eine Woche später, am 22. März nachgeholt werden. Zu den Gründen wurde bislang allerdings noch nichts bekannt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading