Noch immer keine Spur Neuhausen: Polizei sucht weiter nach brutalem Räuber

, aktualisiert am 30.08.2016 - 13:56 Uhr
Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Räuber. Foto: Polizei München

Im Februar wurde ein 26-jähriger Mann von einem Unbekannten brutal überfallen und ausgeraubt. Die Polizei fahndete mit einem Foto nach dem Täter – und hat ein halbes Jahr später noch immer keine heiße Spur.

 

Neuhausen - Ein 26-Jähriger Münchner wurde von einem Unbekannten angefallen und ausgeraubt. Gegen 5 Uhr in der Früh stieg er am U-Bahnhof Maillingerstraße aus. Auf seinem Nachhauseweg von der Station verfolgte ihn ein Mann. In der Blutenburgstraße holte der Täter auf und schlug mehrfach auf den Kopf seines Opfers ein, bis es zu Boden ging. 

Der Räuber durchsuchte dessen Jackentaschen, griff sich das Mobiltelefon und flüchtete. Die Tat ereignete sich Ende Februar. Mitte März erhoffte sich die Polizei durch eine Foto-Veröffentlichung Hinweise zu erhalten. Die Fahndung verlief allerdings erfolglos. Deswegen wiederholt die Polizei den Fahndungsaufruf nun und veröffentlicht das Foto erneut – nach etwa einem halben Jahr.

Täterbeschreibung

Der unbekannte Mann ist ca. 1,75 m groß, schlanke Figur, trug zur Tatzeit einen hüftlangen, grünen Anorak.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können und Angaben zu der Person auf dem Lichtbild machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder

 

16 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading