Niger Mindestens 58 Tote nach Explosion von Tanklaster im Niger

Niamey - Im westafrikanischen Niger sind bei der Explosion eines Tanklasters mindestens 58 Menschen getötet worden. Der Lastwagen sei in der Nacht bei einer Tankstelle in der Nähe des Flughafens der Hauptstadt Niamey umgekippt, twitterte Innenminister Mohamed Bazoum. Umherstehende Menschen hätten versucht, Benzin abzuzapfen, daraufhin sei der Lastwagen explodiert. Die genaue Ursache des Unfalls war zunächst unklar. Im Niger und vielen anderen afrikanischen Ländern kommt es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen mit etlichen Todesopfern.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading