Niederlage nach Verlängerung Tabellenführung verpasst: EHC verliert in Ingolstadt

EHC-Trainer Don Jackson nach dem Spiel: "Wir haben heute zu viele Fehler gemacht, um diese Partie zu gewinnen." Foto: Daniel Karmann/dpa

Der EHC verliert nach drei Siegen in Folge beim ERC Ingolstadt mit 5:4 nach Verlängerung – den Sprung an die Tabellenspitze hat das Team von Trainer Don Jackson somit verpasst.

Ingolstadt - Bittere Niederlage für den EHC Red Bull München – im oberbayerischen Derby gab es eine 5:4-Niederlage nach Verlängerung gegen den ERC Ingolstadt. Die Tore von Frank Mauer, Keith Aucoin, Jerome Flaake und Dominik Kahun reichten am Ende nicht zum Auswärtssieg.

Trainer Don Jackson nach der Partie: "Wir haben heute zu viele Fehler gemacht, um diese Partie zu gewinnen. Vor allem im zweiten Drittel hat Ingolstadt viel Druck ausgeübt und ist folgerichtig verdient in Führung gegangen. Trotzdem Respekt an mein Team, dass wir im letzten Drittel nochmals zurückgekommen sind."

Besonders ärgerlich: Der aktuelle Tabellenführer, die Nürnberg Ice Tigers, strauchelten bei den Adler Mannheim und verloren 2:3. Mit einem Sieg hätten sich die Münchner die Tabellenführung sichern können. Stattdessen konnten sich die Eisbären Berlin dank eines Sieges gegen die Iserlohn Roosters näher an bayerische Spitzenduo heranschieben.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null