Niederlage gegen die Löwen FC Bayern München: 50 Jahre Bundesliga

14. August 1965: Löwe Timo Konietzka trifft im ersten Bundesliga-Spiel der Bayern um Franz Beckenbauer zum 1:0-Endstand. Foto: imago

Am 14. August 1965 bestritt Bayern sein allererstes Spiel in der Bundesliga – gegen 1860.

 

München - Der 14. August ist für den FC Bayern ein Tag von historischer Bedeutung: Auf den Tag genau vor 50 Jahren, also einem halben Jahrhundert, bestritten die Bayern ihr erstes Spiel in der zwei Jahre zuvor gegründeten Bundesliga. Das war dann ausgerechnet noch ein Derby, gegen den Erzrivalen, gegen die Löwen. Das Debüt in der Erstklassigkeit war noch nicht so erfolgreich, wie die späteren Bayern-Jahre werden sollten: Die Sechziger gewannen damals mit 1:0.

Aber der Reihe nach: Im Juni hatte das Bayern-Team von Trainer Zlatko „Tschik“ Cajkovski, der für seine Sprüche wie „kleines, dickes Müller“ bekannt war, den Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse geschafft. „Mit einem unerschütterlichen Selbstvertrauen zogen wir 1965 in die Aufstiegsrunde“, erzählt der damals 19-jährige Franz Beckenbauer. Die Gegner hießen Tennis Borussia Berlin, 1. FC Saarbrücken und Alemannia Aachen. Im Berliner Olympiastadion machte der Meister der Regionalliga Süd mit einem 8:0-Triumph über Tennis Borussia alles klar, das sorgte in der Heimat für große Euphorie.

„Die begeisterten Fans durchbrachen die Sperren am Rollfeld“, erinnert sich Beckenbauer an die Ankunft am Flughafen. Der FC Bayern war also in Deutschlands Beletage angekommen.

Los ging’s für die Cajkovski-Elf eben am 14. August 1965. 0:1 lautete der Endstand im Grünwalder Stadion. Bereits in der ersten Spielminute erzielte Timo Konietzka, dem 1963 für Borussia Dortmund das erste Tor der Bundesliga-Geschichte gelungen war, den Treffer. Die Niederlage warf die Bayern aber nicht aus der Spur, die erste Saison beendeten sie auf Platz 3. Auch dank Gerd Müller, der mit 15 Treffern bester Bayern-Torschütze war. Mit einem neidischen Auge blickte man aber zum Stadtrivalen 1860, der in diesem Jahr seine erste Meisterschaft feiern durfte. Darauf musste der FC Bayern noch drei Jahre warten, 1969 gewann man erstmals den Titel.

Doch während es bei 1860 bei der einen Meisterschale blieb, kamen für den FC Bayern noch 24 weitere dazu.

 

13 Kommentare