Nicht zur Hochzeit eingeladen Nicole Kidman freut sich für ihre Adoptivtochter

Nicole Kidman Foto: BangShowbiz

Obwohl Nicole Kidman von ihrer Adoptivtochter Isabella nicht zur Hochzeit eingeladen wurde, scheint sie nicht weiter gekränkt zu sein. Der Hollywood-Star freut sich für die Friseurin.

 

London - Nicole Kidman freut sich für ihre frischverheiratete Tochter Isabella Cruise.

Die 22-jährige Adoptivtochter der Australierin und ihres Ex-Mannes Tom Cruise gab dem britischen IT-Experten Max Parker im September in einer geheimen Zeremonie in London das Ja-Wort und obwohl weder Kidman noch der Brautvater anwesend waren, ist die Brautmutter keineswegs sauer.

"Nicole freut sich sehr für Bella. Sie will, wie alle Mütter, dass ihr Kind glücklich ist und es scheint, als wäre Bella sehr glücklich", so ein Insider gegenüber dem amerikanischen 'PEOPLE'-Magazin.

Tom Cruise übernimmt Rechnung



Der 48-jährige Hollywoodstar und ihr 53-jähriger Ex waren nicht die einzigen, die der Eheschließung nicht beiwohnten. Auch Adoptivbruder Collin Cruise (20) war nicht mit von der Partie. Angeblich habe die Friseurin zu großen Trubel um ihre Hochzeit vermeiden wollen. Dennoch übernahm der 'Mission: Impossible'-Star gerne die Rechnung für die Feier. Das war für ihn auch gar kein Problem, wie ein Insider weiter verriet: "Tom heißt Max als Schwiegersohn willkommen und kommt sehr gut mit ihm klar. Weder Tom noch Nicole Kidman waren eingeladen und das war für Tom auch völlig in Ordnung."

 

0 Kommentare