Nicht ganz ernst gemeint Kampagne will Nirvana-Reunion mit Chad Kroeger als Sänger

Das wäre ein Hammer: Eine Online-Kampagne fordert jetzt über Facebook die Reunion der Grunge-Heroen Nirvana mit Nickelback-Sänger Chad Kroeger am Mikrofon.

 

Über den Sinn oder Unsinn von Online-Kampagnen und -Petitionen lässt sich vorzüglich streiten. So gibt es sicherlich ernst gemeinte Petitionen, die die Welt ein Stückchen besser machen sollen, aber auch einige die nicht so ernst gemeint sind. Zu letzterer Variante gehört wohl auch die Kampagne der englischen Facebook-Seite "Be Reet". Sie fordert eine Re-Union der Grunge-Heroen Nirvana - mit Nickelback Frontmann Chad Kroeger (43) am Mikrofon.

Passend dazu hat die Seite gleich eine Facebook-Veranstaltung erstellt. Demnach soll die Reunion am 1. Januar 2019 in Manchester stattfinden - in der "Hair and Beauty Bar" Nirvana. Und bis auf die spärliche Information, dass die Kampagne mit der Veranstaltung beginne, gibt es keine weiteren Infos dazu. Doch, wie das im Internet nun mal so ist, langsam aber sicher, geht die Kampagne viral. Knappe 1.400 Menschen nehmen bereits teil, weitere rund 3.500 sind interessiert.

Weder Kroeger noch eines der drei ehemaligen Nirvana-Mitglieder hat sich bisher dazu geäußert...

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading