Nicaragua Papst hebt Sanktionen gegen Theologen Cardenal auf

Der Befreiungstheologe Ernesto Cardenal in der Universität Wuppertal bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde an ihn. Foto: Henning Kaiser/Archiv/dpa

Managua/Vatikan - Papst Franziskus hat die Sanktionen gegen den nicaraguanischen Theologen und Dichter Ernesto Cardenal aufgehoben. Erzbischof Waldemar Sommertag habe den 94-jährigen Cardenal Anfang

 

Februar besucht und ihm die Nachricht überbracht, teilte der Vatikan am Montag auf seinem Nachrichtenportal "Vatican News" mit. Cardenal befindet sich seit rund zwei Wochen wegen einer Niereninfektion in einem Krankenhaus.

Wegen seines politischen Engagements hatte Papst Johannes Paul II. Cardenal 1985 die Ausübung von priesterlichen Ämtern verboten. Cardenal ("Gesänge des Universums", "Das Evangelium der Bauern von Solentiname") gilt als das intellektuelle Aushängeschild der sandinistischen Revolution in Nicaragua. Nach dem Sieg der Sandinisten 1979 war Cardenal Kulturminister.

Managuas Weihbischof Silvio José Báez veröffentlichte am Montag Bilder seines Besuchs bei Cardenal im Krankenhaus auf Twitter. Cardenal ist darauf in seinem Klinikbett zu sehen, nach Angaben von Báez beteten sie gemeinsam.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading