News zum Gesundheitszustand Medien: Michael Schumacher soll verlegt werden

Seit seinem Skiunfall kümmern sich Spezialisten in der Klinik in Grenoble um den ehemaligen Formel-1-Fahrer. Foto: dpa

Der seit Dezember im Koma liegende siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher soll bald in eine Rehaklinik verlegt werden. Das berichtet die Zeitschrift "Bunte".

 

München - Die Informationslage über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher ist dünn. Seit längerem gab es keine Berichte mehr über den Formel-1-Rekordchampion. Wie die Bunte nun berichtet, soll der Komapatient jetzt für eine Verlegung vorbereitet werden. Die Intensivstation habe Schumacher bereits verlassen.

Der Kerpener liege jetzt in einer anderen Abteilung der Klinik für eine Art Reha-Behandlung, schreibt das Magazin und beruft sich dabei auf Informationen aus Klinikkreisen. Schumachers Verlegung in eine spezielle Reha-Klinik werde vorbereitet, so die Bunte.

Schumacher war Ende Dezember des vergangenen Jahres beim Skifahren verunglückt. Er erlitt bei dem Unfall in Méribel ein schweres Schädel-Hirntrauma. Schumachers Managerin Sabine Kehm hatte Anfang April erklärt, dass der 45-Jährige „Momente des Bewusstseins und des Erwachens“ zeige.

 

6 Kommentare