Neuperlach Süd Straßenraub: Zwei Männer überfallen

Die Welle an Trickdiebstählen reißt nicht ab. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein unbekannter Täter überfällt am Bahnhof Neuperlach Süd zwei junge Männer. Er packt sie am Hals und schlägt einem der Opfer gegen den Kopf.

 

Neuperlach - Zwei Männer aus dem südlichen Landkreis München sind in der Nacht von Samstag, 16. August, auf Sonntag, 17. August,  Opfer eines versuchten Straßenraubs geworden.

Gegen 2 Uhr waren die beiden 24- und 26-jährigen Männer mit der U5 vom Hauptbahnhof nach Neuperlach Süd unterwegs. Auf dem Vorplatz des Bahnhofes wurde erst der 24-Jährige plötzlich durch einen unbekannten männlichen Täter aufgefordert Geld herauszugeben. Dabei packte ihn der Täter am Hals, der 24-Jährige stürzte dadurch in ein Gebüsch. Als der 24-Jährige dem Täter seine leere Geldbörse zeigte, wandte sich der Täter dem 26-Jährigen zu und forderte ebenfalls von diesem Geld.

Da auch der 26-Jährige angab, kein Geld dabeizuhaben, packte ihn der Täter ebenfalls am Hals und versetzte ihm einen Faustschlag gegen den Kopf.

Als sich Passanten näherten ließ der Täter von den Opfern ab und flüchtete ohne Beute. Die beiden jungen Männer wurden durch die Tat leicht verletzt.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kräftige Figur, blonde, schulterlange Haare, Drei-Tage-Bart, Tatoo im Nackenbereich (evtl. der Buchstabe „S“), weit auseinanderstehende Zähne; bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und dunkelblauer Kappe mit roter Aufschrift.

Zeugenaufruf:

Der Täter stieg vermutlich am U-Bahnhof Quiddestraße oder am Michaelibad in die U5 ein. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading