Neuhausen Geisterradler verletzt Frau und flüchtet

Fahrradunfall (Symbolbild) Foto: az

Einem schwer bepackten Geisterradler wollte eine 42 Jahre alte Münchnerin in Neuhausen ausweichen - die Frau wurde verletzt. Der Mann flüchtete.

 

München - Am Samstagmittag fuhr ein bislang unbekannter Radfahrer auf dem östlichen Radweg der Landshuter Allee in Höhe der Leonrodstraße in Neuhausen. Dabei radelte er verbotswidrig in südlicher Richtung. Zur gleichen Zeit kam ihm dort eine 42-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad entgegen, die ordnungsgemäß dort in nördlicher Richtung fuhr. Der unbekannte Fahrradfahrer war schwer mit Taschen und einem Rucksack beladen. Die entgegenkommende Radlerin sah den Mann, bremste ab und wollte nach rechts auf den Gehweg ausweichen.

Dabei stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der unbekannte Radfahrer setzte seine Fahrt einfach fort. Jetzt sicht die Polizei nach ihm:

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 55-60 Jahre alt, ca. 190 cm groß, längere, graue, zurückgekämmte Haare, diese waren hinten mit einem Haargummi zusammengehalten, stämmige Figur, keine Brille, ungepflegtes Erscheinungsbild. Er trug eine dunkle, blaue Jacke und führte einen blauen, sehr großen Rucksack auf dem Rücken mit. Am Fahrrad waren dunkle Taschen angebracht. Beim Fahrrad handelt es sich um ein normales Stadtrad.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

7 Kommentare