Neues Aussehen nach Babypause Meghan Markle vorher und nachher: Das sind doch Haar-Extensions!

Herzogin Meghan hat die Haare schön (künstlich verlängern lassen). Foto: imago/PA Images

Beim ersten offiziellen Auftritt nach der Babypause sorgt Meghan Markle mit einer kleinen optischen Veränderung für Gesprächsstoff. Die Haare der Herzogin wirken deutlich länger und voluminöser als noch im Juni. Alles deutet auf eine künstliche Haarverlängerung, sogenannte Extensions, hin.

 

Vier Monate nach der Geburt von Baby Archie zeigte sich Herzogin Meghan wieder bei einem öffentlichen Termin. Sie nahm die Arbeit als Mitglied der königlichen Familie wieder auf und stellte am Donnerstag ihre Damenkollektion vor, die sie gemeinsam mit "Smart Works" kreiert hat. Meghan ist Schirmherrin der Organisation, die Frauen den Berufseinstieg erleichtern und ihr Selbstvertrauen stärken möchte.

Look von Herzogin Meghan: Business as usual

Schwarze Anzughose, weiße Bluse, schlichter brauner Gürtel und passende hohe Schuhe - Meghan hat ihren "Seht her, ich bin zurück im Beruf"-Look ganz bewusst gewählt. Offensichtlich hat sich die 38-Jährige auch für Extensions entschieden. Zuletzt sah man Meghan am 23. Juni bei einem Baseballspiel mit offenen Haaren, die allerdings nur knapp über die Schulter gingen.

Meghan trägt offene Haare: Sind das Extensions?

Heute sieht die Haarpracht verdächtig voll und auch deutlich länger aus. Was genau hinter der neuen Mähne steckt, hat Herzogin Meghan nicht verraten. Ein Grund könnte ein hormonell bedingter Haarausfall sein, unter dem viele Frauen nach der Geburt leiden.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading