Neues aus dem Nachtleben München hat seinen ersten Späti

Auch spätnachts noch mit einer Flasche Bier an die Isar - das ist jetzt möglich. Foto: Nachtagenten

Ein kleines bisschen Großstadt: In der Baaderstraße hat ein Laden namens "Szenedrinks" aufgemacht.

Wer in München nach 20 Uhr noch etwas einkaufen wollte, war bisher auf Tankstellen, den Supermarkt am Hauptbahnhof oder den Reichenbach-Kiosk angewiesen. Was in Berlin und anderen Großstädten schon Standard ist, soll jetzt aber auch so langsam in München Einzug erhalten: Der Spätkauf

Die so genannten „Spätis“ rufen allerdings auch Nörgler auf den Plan. Jetzt verdurstet doch auch kein Mensch, man muss nicht überall und jederzeit Flaschenbier kaufen können, so heißt es. Doch was ist heute schon normal? 600 Euro für 30 Quadratmeter? Unbezahlte Praktikantenstellen mit 60 Wochenstunden? 
 
Damit sich künftig jeder auch nach 20 Uhr noch zu moderaten Preisen ein Feierabend-Bierchen leisten kann, gibt es in der Baaderstraße seit Kurzem jetzt das Geschäft „Szenedrinks“ . Bier für 1,60 Euro und am Wochenende bis 2.30 Uhr geöffnet. Na, dann: Prost!
 
Mehr Info zum Nachtleben unter www.nachtagenten.de
 

5 Kommentare