Neues Album im Dezember Coldplay ließ sich von Guns N'Roses inspirieren

Coldplay und Guns N' Roses werden eher selten im selben Atemzug genannt. Doch gerade die Rocker um Axl Rose waren eine Inspiration für ihr neues Album, wie Coldplay-Frontmann Chris Martin verriet.

 

Am Freitag ließen Coldplay ("A Sky Full Of Stars") die Katze aus dem Sack: Am 4. Dezember kommt das siebte - und Spekulationen zufolge möglicherweise letzte - Album "A Head Full of Dreams" der britischen Popband auf den Markt. Zugleich stellten sie die erste Single-Auskopplung "Adventure Of A Lifetime" vor - und die hat ein ungewöhnliches Vorbild.

Im Gespräch mit dem Radiosender "SiriusXM" sagte Coldplay-Frontmann Chris Martin (38), der Song sei von der Rockband Guns N' Roses inspiriert worden. "Ich habe unseren Gitarristen Jonny [Buckland] seit Jahren angefleht, einen Riff zu schreiben, der mir so gut gefällt wie 'Sweet Child Of Mine' von Guns N' Roses", erklärte Martin. "Dann zeigte er mir diesen, und ich sagte: 'Das ist es!'"

Ebenso unerwartet wie die Einflüsse lesen sich die Kollaborationen auf dem neuen Album, das Martin als "großes, buntes, fröhliches Werk" beschrieb: Stars wie Beyoncé, Noel Gallagher und Tove Lo finden sich auf "A Head Full of Dreams" wieder.

 

 

0 Kommentare