Neuer Sports Tourer Subaru setzt auf Levorg

Auf Anhieb als waschechter Subaru zu erkennen: Der Legacy-Nachfolger Levorg. Foto: Subaru

Der neue Sports Tourer mit Boxermotor und Allrad ersetzt ab September den Legacy. Preise ab 28 900 Euro.

 

FRIEDBERG - Der Legacy hat ausgedient, jetzt startet der Levorg durch: Der neue Sports Tourer von Subaru ist ab September zu selbstbewussten Preisen ab 28 900 Euro zu haben.

Dafür gibt es das Einstiegsmodell Levorg 1.6GT in der Ausstattungsvariante Trend. Die höherwertige Comfort-Ausstattung steht mit 31 400 Euro und die Top-Version Sport mit 34 900 Euro in der Preisliste.

Angetrieben werden alle Ausstattungsvarianten vom neuen 1,6-Liter-Benziner mit 170 PS. Subaru hat in diesem Boxer-Aggregat erstmals einen Turbo-Direkteinspritzer mit einer Start-Stop-Automatik kombiniert. Das maximale Drehmoment liegt schon bei 1800 U/min an, das weist darauf hin, dass sich der sportliche Kombi schaltfaul und damit spritsparend fahren lässt. Subaru attestiert dem Leichtbaumotor auch noch geringe Vibrationen und eine niedrige Geräuschentwicklung. Die Kraftübertragung erfolgt ausschließlich über ein stufenloses CTV-Getriebe.

Gegenüber seinem Vorgänger ist der Levorg zwar etwa geschrumpft, das Platzangebot ist aber nach wie vor auf Legacy-Niveau, Subaru spricht von „großzügigen Platzverhältnissen im Innenraum“, der Kofferraum ist von 522 bis auf 1446 Liter erweiterbar.

Der Levorg bietet grundsätzlich den Subaru-typischen Allradantrieb, dazu je nach Ausstattungsvariante etwa auch eine elektronische Fahrmodussteuerung, einen Totwinkel- und Querverkehrassistenten, eine Rückfahrkamera, schlüssellosen Zugang, LED-Scheinwerfer und einen Fernlichtassistenten.

 

0 Kommentare