Neuer Song "Sorry" Justin Bieber hilft Fußballern bei Tore schießen

Seitdem die Spieler von "Southend United" Justin Biebers neuen Song "Sorry" hören, punkten sie öfter. Foto: bangshowbiz

Justin Bieber verhilft Fußball-Spielern zu sportlichen Höchstleistungen. Besonders ein Song des Kanadiers hat es britischen Kickern angetan. Ein Trend, der sich schon mit Helene Fischers "Atmelos" bei der WM 2016 abgezeichnet hat.

 

London - Justin Bieber verhilft Fußball-Spielern zu Höchstformen.

Wer Justin Bieber hört, hat Erfolg! Das zumindest behauptet Ryan Leonard, seinerseits Profifußballer beim Zweitligisten 'Southend United'. "Seit wir Justin Bieber hören, punkte ich wieder", behauptete der Kicker. Seine Teamkollegen Ben Coker, Will Atkinson, David Worrall und Kevan Hurst waren von diesem positiven Ergebnis so begeistert, dass sie auch angefangen haben, die Musik des Kanadiers zu hören: "Wir leben zusammen und wir sind mittlerweile alle süchtig nach Justins neuem Song 'Sorry' und hören ihn in ständig."

Als die Spieler Anfang des Monats gegen ihre Gegner 'Sheffield United' ein Tor machten, feierten sie, indem sie ein paar von Justin Bieber inspirierte Tanzmoves auf den Rasen legten. "Wir haben vorher ausgemacht, dass wir auf diese Art feiern werden. Aber in meiner Vorstellung sah es besser aus als später auf dem TV-Bildschirm", gab Leonard im Interview mit 'Echo News' zu.

Helene Fischers "Atemlos" verhalf DFB-Team zur WM



Dass die Wahl der richtigen Musik durchaus Auswirkungen auf den sportlichen Erfolg einer Mannschaft hat, bewiesen auch die deutschen Fußballer. Bei der WM 2014 lief Helene Fischers Hit 'Atemlos' in Dauerschleife in der Kabine. Das bestätigte Kicker Toni Kroos im Interview mit der 'ARD'. Und siehe da: Deutschland wurde Weltmeister!

 

0 Kommentare