Neuer Job für Ex-Bayern-Coach Bauermann soll Iran zu Olympia führen

Dirk Bauermann hat sich nach seinem Abschied vom FC Bayern zum Weltenbummler entwickelt. Foto: Sofianos Wagner

Dirk Bauermann ist zu neuen Ufern aufgebrochen: Der Ex-Bundestrainer und früherer Coach des FC Bayern betreut ab sofort das Nationalteam Irans. Der Vertrag gilt zunächst drei Monate.

 

Teheran - Der frühere Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann hat einen neuen Job. Der 57-Jährige übernimmt das Nationalteam Irans und soll den dreimaligen Asien-Meister zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro führen.

Nach Angaben des iranischen Verbandes unterschrieb Bauermann einen Dreimonatsvertrag bis zum Ende der Asien-Meisterschaften in China (23. September bis 3. Oktober). Sollte Iran sich dort für Rio qualifizieren, verlängert sich Bauermanns Vertrag.

"Ich warte darauf, dass es wieder losgeht und scharre mit den Hufen. In Litauen und Russland ging es nur um kurzfristigen Erfolg, jetzt würde ich gerne wieder nachhaltiger und mittelfristiger arbeiten", hatte Bauermann Mitte Juni im Interview mit dem "Berliner Tagesspiegel" gesagt.

Bauermann, von 2003 bis 2011 Bundestrainer, wurde nach dem Ende seines Engagements beim FC Bayern im Jahr 2012 zum Weltenbummler.

Der gebürtige Oberhausener trainierte zuletzt Lietuvos Rytas in Litauen, die polnische Nationalmannschaft und den russischen Klub Krasny Oktjabr Wolgograd.

 

0 Kommentare