Neuer Innenverteidiger für TSV 1860 Transfer fix! Löwen bestätigen Lorenz-Leihe

, aktualisiert am 09.07.2018 - 18:11 Uhr
Zuletzt für den VfL Bochum aktiv: Innenverteidiger Simon Lorenz wechselt zu den Löwen. Foto: TSV 1860

Der TSV 1860 München leiht Simon Lorenz vom VfL Bochum aus. Der 21-jährige Innenverteidiger bekommt die Rückennummer 32 und reist bereits am Dienstag mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Kössen.

München - Jetzt ist es amtlich: Der TSV 1860 sichert sich die Dienste von Simon Lorenz. Wie die Löwen am Montagnachmittag per Pressemitteilung bekanntgaben, ist der Deal auf Basis einer Leihe nun fix. Der Transfer des Talents war bereits seit längerer Zeit geplant (die AZ berichtete).

"Ich freue mich, hier in München zu sein", sagt Simon Lorenz. "1860 ist ein großer Klub. Ich hoffe, dass ich mithelfen kann, um mit dem gesamten Team erfolgreich zu sein und die gesteckten Ziele zu erreichen."

Daniel Bierofka: Spieler mit Hoffenheim-DNA

Geschäftsführer Michael Scharold erklärte: "Wir freuen uns, mit Simon Lorenz einen hochtalentierten Spieler für unser Projekt gewonnen zu haben. Zusammen mit dem VfL Bochum haben wir eine sehr gute Lösung für alle Seiten gefunden."

1860-Chefcoach Daniel Bierofka hält große Stücke auf den Verteidiger: "Simon ist ein im Nachwuchs der TSG Hoffenheim ausgebildeter Spieler, der bereits unter Julian Nagelsmann gespielt hat. Er besitzt die typische Hoffenheim-DNA: hoch und nach vorne verteidigen. Zudem ist er sehr athletisch, schnell und robust, trotzdem aber erst 21 Jahre."

Günther Gorenzel: Dank an Sechzigs Gesellschafter

"Mit der Verpflichtung von Simon Lorenz ist die Kaderplanung für diese Transferperiode abgeschlossen", so Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen. Der 46-Jährige bedankt sich ausdrücklich bei allen Sponsoren sowie den beiden Gesellschaftern, "die es uns ermöglicht haben, dass wir unter diesen Voraussetzungen die kommenden schweren Aufgaben und Herausforderungen in der 3. Liga in Angriff nehmen können."

Vita von Simon Lorenz

Simon Lorenz ist in Buchen im Odenwald geboren. Über den SV Schefflenz und den TSV Sulzbach kam er mit zwölf Jahren 2009 in den Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim. Dort durchlief er alle Nachwuchsmannschaften, spielte in der U17- und U19-Bundesliga. Ab der Saison 2016/2017 lief er in der Reserve der Kraichgauer auf, absolvierte 52 Spiele in der Regionalliga Südwest, erzielte dabei sieben Tore und bereitete zwei vor.

Zeitweise trainierte er mit den Profis, kam am 7. Dezember 2017 auch einmal in der Europa League gegen PFK Ludogorets Razgrad (1:1) über 90 Minuten zum Einsatz. In der Wintertransferperiode wechselte er dann in die 2. Bundesliga zum VfL Bochum, blieb aber aufgrund von Verletzungen ohne Einsatz.

Lesen Sie auch: Der News-Ticker zur Vorbereitung des TSV 1860

Im Video: Als Lorant über Wildmoser spricht, wird er emotional

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null