Neuer F-TYPE vorgestellt Thomalla, Nielsen, Pooth: Die Jaguar-Promi-Party

Der neue Jaguar F-TYPE ist ein absoluter Hingucker. Mayk Azzatos Arthouse Film ebenso. Sehen Sie hier, welche Promis sich die Weltpremiere nicht entgehen ließen. Foto: Brauer

Für den Kurzfilm "THE KEY" mit dem neuen Jaguar F-TYPE hat sich Star-Fotograf Mayk Azzato nationale und internationale Top-Schauspieler ins Boot geholt. Hier die Bilder von der Premierenfeier in Berlin.

 

Berlin Was haben Jessica Schwarz, Jürgen Vogel, Sophia Thomalla, Sky Du Mont, Brigitte Nielsen und der neue Jaguar F-TYPE gemeinsam? Sie alle spielen - neben weiteren deutschen und internationalen Schauspielstars - die Hauptrollen in dem Kurzfilm "THE KEY" von Top-Fotograf Mayk Azzato. In dem zehnminütigen Arthouse-Film mit Starbesetzung geht es darum, wer den Schlüssel für das Fahrzeug, das ultimative Objekt der Begierde, ergattert.

Am Samstagabend hatte Jaguar anlässlich des Kick Off für die Fahrsaison des neuen Jaguar F-TYPE zur großen Premiere des Films ins Berliner "E-Werk" geladen. Auf dem Red Carpet: alle Mitwirkenden, natürlich inklusive des "Filmstars" auf vier Rädern. Im Blitzlicht stand vor allem Brigitte Nielsen, die für den Film gemeinsam mit Sky Du Mont in die Rolle der fiesen Gegenspielerin schlüpfte. Sie war mit ihrem Ehemann Mattia Dessi extra nach Berlin gekommen.

Wer fährt besser Auto - Frauen oder Männer? "Ganz klar wir Frauen!" meinte sie wie aus der Pistole geschossen. "Wir Frauen sind zweifellos die besseren Autofahrer, denn wir sind cooler und mutiger. Ich sitze am Liebsten selbst am Steuer. In Los Angeles fahre ich einen Range Rover." Ihr "persönlicher Schlüssel zum Glück"? "Gutes Leben, gutes Essen und gutes Lieben", lachte sie.

Die Gastgeber, Peter Modelhart (Geschäftsführer Jaguar Land Rover Deutschland), Axel Ecke (Brand Director Jaguar Deutschland) und Mayk Azzato (führte bei dem Film Regie) konnten auch viele deutsche Schauspiel-Lieblinge begrüßen. Jürgen Vogel zum Beispiel, der den neuen F-Type schon bei der Weltpremiere in Paris im Herbst letzten Jahres genauer unter die Lupe nehmen konnte.

Oder Jessica Schwarz, die im Film eine Agentin spielt und Brille trägt. "Ich war von Anfang an Feuer und Flamme dafür, in diesem Film mitzuspielen", so die Schauspielerin. "Meine einzige Bedingung war es, selbst fahren zu dürfen und nicht nur Beifahrerin zu sein. Ich fahre gerne selbst, bin keine gute Beifahrerin. Nur bei meinem Freund mache ich eine Ausnahme." Ihren Freund Markus hatte sie nicht mitgebracht: "Er ist in Wien beim Arbeiten."

Schauspielerin Sophia Thomalla ist ebenfalls im Film zu sehen - im sexy Leder-Outfit: "Ich fahre gerne Auto. Zügig, aber sicher. Allerdings muss ich nicht das neueste Auto in der Garage stehen haben. Ich stehe auch nicht auf Männer, die 20 Sportwagen vor der Türe stehen haben." Wer fährt besser - Männer oder Frauen? "Ich glaube ehrlich gesagt die Männer", lachte sie.

Im Film spielt Sophia Thomalla übrigens die Ehefrau von Schauspieler Kai Wiesinger. Der war bei dem Projekt bestens aufgehoben: "Ich fahre sehr viel und sehr gerne Auto. Der neue F-Type ist ein toller Sportwagen. Als Familienvater bin ich aber mit einer Limousine besser aufgehoben", so Wiesinger.

Auch sein Schauspiel-Kollege Kostja Ullmann fährt auf schnelle Autos ab: "Ich bin was das angeht typisch Junge: seit meiner Kindheit liebe ich Autos. Allerdings dürfen Autos nicht prollig sein, sondern müssen Charakter haben" Er war ohne seine Freundin, die Schauspielerin Janin Reinhardt, gekommen. "Sie dreht in Hamburg für den NDR."

Für Hollywood-Glamour sorgte Schauspieler Ray Stevenson (u.a. "The Three Musketeers"). Der Brite, der eigens aus L.A. angereist war, ist derzeit mit Bruce Willis in dem Action-Streifen "G.I. Joe: Die Abrechnung" zu sehen. Er spielt im Film den supersmarten Agenten und war als Land Rover-Fan sozusagen prädestiniert dafür. Daheim in Los Angeles hat er mehr als einen Wagen in der Garage stehen: "Es gibt ein Auto, um meine Kinder zum Fussball und zur Schule zu fahren, also das Familienauto. Und dann noch eines das ich in der Freizeit fahre...." Er kam mit seiner "deutschen Verwandschaft": nämlich in Begleitung seines Bruders Mark und seiner deutschen Schwägerin Marion, die in Starnberg leben.

Auch einige Münchner sind in "THE KEY" zu sehen - und waren auch für die Party nach München gereist. Schauspieler Ralf Bauer zum Beispiel - im Film: als Agent und sehr Bond-like mit grauen Schläfen: "Ich verwende George Clooney-Haarshampoo", scherzte er. Er mag's gerne rasant: "Ich fahre gerne und gerne schnell. Ich gebe mehr Geld für neue Bremsbeläge aus als für Benzin."

Schauspieler Heino Ferch durfte ebenfalls nicht fehlen. Er ist Range Rover-Markenbotschafter und spielt mit seiner Frau Marie-Jeanette im Land Rover-Polo Team. Er war mit Frau und Tochter Ava bereits mittags zum Screening ins Soho House gekommen: "Meine Frau und ich fahren beide sehr gerne Auto, sind aber beide keine Raser", erzählte er.

Verona Pooth spielt zwar nicht im Film mit, ließ sich aber die Premiere nicht entgehen: "Ich habe mit Mayk Azzato schon viele Fotoproduktionen gemacht und ich wollte ihm auch für dieses Filmprojekt die Daumen drücken", erklärte sie ihr Kommen. "Ausserdem fahre ich selbst einen Range Rover. Das ideale Auto für mich, denn neben mir und meinen zwei Söhnen passen auch unsere Bulldogge Rosi und der Kinderwagen hinein." Wer fährt in ihren Augen besser Auto - Männer oder Frauen? "Generell die Männer. Aber es gibt auch einige wenige Frauen, die besser als die Männer fahren. Und genau zu denen gehöre ich", lachte sie.

Star-Fotograf Mayk Azzato (kam mit seiner Frau Francesca) hatte die Idee zu diesem spektakulären Art House-Filmprojekt gehabt und Regie gefüht: "Es handelt sich um ein Kunstprojekt und mir war wichtig, viele kleine Episoden in verschiedenen spektakulären Locations quer durch Europa in diesem Kurzfilm zu integrieren. Es ist einmalig, dass eine Automarke so viele Stars für ein gemeinsames Projekt mit mir gewonnen hat", so Azzato.

Die Story startet in London und endet in Berlin. Neben dem neuen Film präsentierte Azzato an diesem Abend übrigens auch eine Fotoserie mit allen Stars aus "THE KEY". "Das Besondere an diesem Projekt ist, dass er unsere lieb gewonnenen Markenbotschafter vereint. Der Künstler Mayk Azzato hat sich mit diesem Arthouse-Film auf wunderbare Art und Weise mit unserer Marke, die sich gerade neu positioniert, auseinandergesetzt", so Gastgeber Peter Modelhart (Geschäftsführer Jaguar Land Rover Deutschland).

Bei coolen Drinks und Essen im Pret A Diner-Style von Star-Caterer KP Kofler (Spargel-Erdbeer-Salat, Tatar vom Weiderind, Ochsenbäckchen, Erdbeertarte) außerdem dabei: Moderator Patrice Bouédibéla, der durch den Abend führte, Schauspieler Mark Keller, Schauspieler Stephan Luca, Bernard Kuhnt (Director European Operations Jaguar Land Rover), Schauspieler Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Unternehmer Jürgen B. Harder (Lebensgefährte von Franziska van Almsick).

 

0 Kommentare