Neuer Anlauf auf neuem Sender Schlimmer als auf dem Bau: Tom Jones wettert gegen BBC

BBC wird wohl nicht mehr der Lieblingssender von Tom Jones. Immerhin warf man "The Tiger" dort ohne Grund als Juror von "The Voice UK" raus, wie er nun verriet.

 

Eigentlich sollte Tom Jones (76, "Spirit in the Room") überaus glücklich sein. Immerhin darf er nach seinem Rauswurf von "The Voice UK" im Jahr 2015 wieder als Juror bei der Show fungieren. Doch die Art und Weise, wie er damals von Sender BBC Knall auf Fall durch Boy George (55) ersetzt wurde, nagt noch immer an Mister Sex-Machine, wie er nun in der britischen TV-Sendung "Radio Times" verriet: "Ich war stinksauer. Ich habe nie rausgefunden, wer für diese Entscheidung verantwortlich war."

So mies habe man ihn noch nicht einmal lange vor seiner Karriere behandelt, als er noch als Arbeiter auf dem Bau tätig war: "Natürlich ist das ein Tritt in den Hintern. Als ich noch in Fabriken oder auf dem Bau gearbeitet habe, bekam man zumindest eine Woche Vorlauf. Sie riefen dich nicht einfach an und sagten: 'Entschuldige, aber morgen musst du nicht mehr kommen.'

Warum also kommt Jones überhaupt zurück? Nun, ab der kommenden Staffel wird "The Voice UK" nicht mehr von BBC ausgestrahlt, sondern vom Sender ITV. Unter neuer Führung und ohne böses Blut ließ es sich "der Tiger aus Wales" daher nicht nehmen, wieder Teil der Jury zu werden: "Ich bin so glücklich, wieder zurück zu sein. Ich freue mich sehr, mit meinem Team, meinem Freund Will und den neuen Coaches Jennifer und Gavin zu arbeiten. Das wird großartig!" Die Blind Auditions der neuen Staffel mit Jones starten am 7. Januar.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading