Neue vom FC Liverpool Bayern-Frauen holen Rolser

Nicole Rolser 2012 im U20-Nationaltriktot mit Melanie Leupolz und 2010 im Trikot des SC Bad Neuenahr gegen den FC Bayern (Viktoria Schnaderbeck). Foto: dpa/Augenklick

Vierter Neuzugang für die Fußballerinnen des FC Bayern: Vom FC Liverpool kommt Nicole Rolser zum Meister. Die Japanerin Mana Iwabuchi hält indes am Sonntag im WM-Finale die Fahnen des FC Bayern hoch.

 

München - Noch eine Verstärkung: Nach Verónica Boquete, Sara Däbritz und Lisa Evans vermelden die Frauen des FC Bayern eine weitere Neuverpflichtung.

Offensivspielerin Nicole Rolser kommt vom FC Liverpool, durchlief zahlreiche Juniorinnen-Nationalteams des DFB und unterschrieb in München einen Zweijahresvertrag bis 2017.

"Der Wechsel zum FC Bayern München ist ein weiterer Schritt in meiner Karriere", sagte Rolser.

FCB-Chefcoach Thomas Wörle freut sich über "eine schnelle, zielstrebige und torgefährliche Stürmerin mit großem Willen". Und: "Nicole passt nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich sehr gut zu uns."

Rolsers neue Teamkollegin Mana Iwabuchi wird am Sonntag im Finale der Frauen-WM die Fahnen des FC Bayern hochhalten. Die 22 Jahre alte Offensivspielerin der FCB-Frauen erreichte in der Nacht zum Freitag durch einen knappen 2:1 (1:1)-Erfolg gegen England das Endspiel. Iwabuchi wurde in der 70. Minute eingewechselt.

Im Finale trifft Titelverteidiger Japan wie vor vier Jahren auf die USA, England ist am Samstag Gegner der deutschen Mannschaft im Spiel um Platz drei.

 

0 Kommentare