Neue Frau in der Familie Sieht Kim Kardashian Bruce Jenner als Konkurrenz?

Unterstützt angeblich ihren Stiefvater Bruce Jenner bei seiner Verwandlung zur Frau: Kim Kardashian Foto: Andy Kropa/Invision/AP

Der Kardashian-Clan ist bereits sehr weiblich geprägt. Jetzt kommt mit der Verwandlung von Oberhaupt Bruce Jenner eine weitere Frau hinzu. Seine Stieftochter Kim Kardashian gibt zu, dass Jenner zu einem Konkurrenten werden könnte.

 

Los Angeles - Bruce Jenner (65) verwandelt sich vom Mann zur Frau, das bestätigte er in einem großen TV-Interview. Derzeit bereitet sich der Stiefvater von Kim Kardashian (34) offenbar in seinem Haus in Malibu/Kalifornien auf sein neues Leben vor und lässt sich vorübergehend weniger in der Öffentlichkeit blicken. Die 34-Jährige plauderte jetzt allerdings in der gleichnamigen US-Talkshow von Jimmy Kimmel über die Transformation.

Dabei zeigte sie ihm allerdings auch gleich mal die Grenzen auf. "Ich sagte zu ihm: 'Es gibt nur eine Sache, egal was auch immer du tust, klau mir nicht mein Glamour-Team!'" Es gäbe bereits zu viele Frauen in der Familie, fügte das It-Girl mit dem markanten Hintern hinzu. Aber natürlich meinte Kardashian dies nicht wirklich ernst.

Name Bruce Jenner bleibt vorerst unberührt

Das Coming-Out ihres Stiefvaters bezeichnet sie als ein "großartiges Ding". Für Jenner sei es in den vergangenen Monaten das Wichtigste gewesen, dass er so große Unterstützung erfahren habe. Auch für die Familie würde dies ungeheuer viel bedeuten. Kardashian selbst hat ihren Stiefvater vor wenigen Tagen besucht. Es gehe ihm gut, sagte sie.

Der ehemalige Leichtathlet und Olympiasieger im Zehnkampf offenbarte der Presse erst im April 2015, dass er eine sogenannte Transfrau sei. Jenner möchte allerdings weiterhin bei seinem normalen Vornamen Bruce genannt werden und besteht auf die Verwendung von männlichen Pronomen.

 

 

0 Kommentare