Neue Biografie über den Sänger Marilyn Monroe lehnte Frank Sinatras Heiratsantrag ab

Frank Sinatra hätte offenbar Marilyn Monroes vierter Ehemann werden können. Eine neue Biografie des Sängers behauptet, er habe ihr ein Jahr vor ihrem Tod einen Antrag gemacht - und einen Korb bekommen.

 

Was wäre das wohl für eine Ehe geworden: Angeblich hat Frank Sinatra (1915 - 1998, "New York, New York") keiner Geringeren als Marilyn Monroe (1926 - 1962, "Manche mögen's heiß") einen Heiratsantrag gemacht - doch die Hollywood-Ikone erteilte dem Sänger eine Abfuhr. Das behauptet die neue Sinatra-Biografie "The Chairman" von James Kaplan, wie "The Mirror" berichtet. Darin heißt es, Sinatra habe 1961, ein Jahr vor Monroes Tod, um ihre Hand angehalten, da er überzeugt war, sie aus ihrem Strudel aus Drogen und Selbstzerstörung retten zu können.

Monroe habe ihn abgewiesen, da sie sich nach ihrer Scheidung von ihrem dritten und letzten Ehemann Arthur Miller angeblich heimlich wieder mit ihrem Ex-Mann, dem Baseball-Star Joe DiMaggio, getroffen hätte, wie Kaplan weiter schreibt. Zwischen ihm und Sinatra hätten sich die Fronten danach so verhärtet, dass DiMaggio den Sänger angeblich sogar von Monroes Beerdigung entfernen ließ.

 

 

0 Kommentare