Neu-Ulm Betrunkener 16-Jähriger übt heimlich Autofahren

Ein 16-jähriger Russe ist hat sich auf Übungstour mit dem Wagen eines Bekannten gemacht. Foto: AZ/dpa/Fotolia

Ein betrunkener 16-Jähriger aus Russland nutzte beim Besuch eines Bekannten in Neu-Ulm die Gunst der Stunde und klaute dessen Auto. Die Polizei erwischte den Jungen, als er beim Anfahren an einer Ampel scheiterte.

 

Neu-Ulm – Ein betrunkener 16-Jähriger hat sich in Neu-Ulm den Wagen eines Bekannten genommen und Autofahren geübt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fiel einer Streife in der Nacht ein Autofahrer auf, der versuchte, an einer grünen Ampel anzufahren und dabei nach hinten rollte. Erst als die Ampel auf Rot schaltete, gelang es ihm, loszufahren.

Die Beamten hielten den Wagen an und bemerkten, dass der Fahrer betrunken war. Der Jugendliche aus Russland hatte zudem keinen Ausweis dabei und verstand kein Deutsch. Die Polizei machte den Halter des Autos ausfindig. Bei diesem war der 16-Jährige mit seiner Mutter zu Gast. In der Nacht hatte er unbemerkt die Autoschlüssel genommen und war losgefahren.

 

0 Kommentare