NBA Dirk Nowitzki: Nächster Rekord und Niederlage

Der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks hat in der "ewigen" Scorerliste der amerikanischen Topliga NBA erneut einen Platz gut gemacht.

 

Dallas Der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks hat in der "ewigen" Scorerliste der amerikanischen Topliga NBA erneut einen Platz gut gemacht. Nowitzki erzielte bei der 96:110-Heimniederlage gegen die Denver Nuggets 18 Punkte und zog mit nun 25.361 Zählern an Kevin Garnett (25.352) vorbei auf Rang 14. Garnett kann Nowitzki aber bereits in der Nacht zu Mittwoch im Spiel seiner Brooklyn Nets bei den Toronto Raptors wieder überholen.

Angeführt wird die Bestenliste seit April 1984 von Kareem Abdul-Jabbar, der von 1969 bis 1989 für die Milwaukee Bucks und die Los Angeles Lakers in 1560 Spielen auf 38.387 Punkte kam. Unter den aktiven Spielern liegt lediglich der noch verletzte Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers (4./31. 617) vor Nowitzki.

Für Dallas war es indes die zweite Pleite gegen die Nuggets binnen 48 Stunden. Zwei Tage zuvor hatten die Mavs 100:102 in Denver verloren. Trotz der Niederlage bleibt Dallas mit neun Siegen aus 15 Spielen auf Platz sechs der Western Conference.

Bestes Team der Liga sind weiterhin die Indiana Pacers, die beim 98:84 gegen die Minnesota Timberwolves im 14. Spiel den 13. Sieg feierten. Meister Miami Heat gelang angeführt vom überragenden LeBron James (35 Punkte) beim 107:92 gegen die Phoenix Suns der siebte Sieg in Serie. Mit elf Erfolgen bei drei Niederlagen ist Miami die Nummer zwei im Osten hinter den Pacers.

Weiterhin völlig neben der Spur sind die Chicago Bulls nach dem Saisonaus ihres Topstars Derrick Rose (Meniskusriss). Nach dem 82:121 gegen die Los Angeles Clippers unterlagen die Bulls sogar beim schlechtesten Team der Liga: Für Utah Jazz war das 89:83 nach Verlängerung gegen Chicago erst der zweite Sieg im 16. Saisonspiel.

 

0 Kommentare