Nationalspieler des TSV 1860 Okotie ohne Einsatz bei Österreich-Sieg

Rubin Okotie steht erneut im Aufgebot von Österreich Foto: imago

Löwen-Stürmer Rubin Okotie musste bei Österreichs 2:1-Sieg gegen Moldawien 90 Minuten auf der Bank schmoren. Warum sich das bald ändern könnte

 

München - Rubin Okotie hatte sich sicher mehr erhofft. Der Torjäger des TSV 1860 wurde wieder in Österreichs Nationalmannschaft berufen, kam im Gegensatz zum EM-Qualifikationsspiel gegen Schweden vor einigen Wochen aber nicht zum Einsatz.

Die ÖFB-Elf siegte bei Moldawien mit 2:1, die Tore erzielten Bayerns David Alaba (11.) und Okoties Sturm-Konkurrent Mark Janko (51.). Der sah nach seinem Siegtreffer Rot und fehlt somit beim nächsten Heimspiel der Österreicher am Sonntag gegen Montenegro.

Das dürfte für Löwen-Knipser Okotie allerdings eine gute Nachricht sein: Er wird wohl gegen die Montenegriner in der Startelf zu stehen.

 

2 Kommentare