Nationalelf Klose an Schulter verletzt: Absage droht

Doch kein Ausbau des Torrekordes von Gerd Müller? Der Lazio-Stürmer muss Bundestrainer Joachim Löw wohl absagen.

 

Rom - Nationalspieler Miroslav Klose hat sich Medienberichten zufolge die Schulter ausgerenkt und droht
für die beiden anstehenden Länderspiele auszufallen. Der Stürmer von
Lazio Rom war beim 1:1 gegen den FC Parma in der Serie A am Sonntag
in der 84. Minute ausgewechselt worden. Der 35-Jährige sei zuvor auf
die rechte Schulter gefallen und habe sich das Gelenk ausgerenkt,
berichtete der „Corriere dello Sport“ am Montag.

   Demzufolge droht Klose auch für die beiden Länderspiele mit der
deutschen Nationalmannschaft gegen Italien am Freitag und vier Tage
später gegen England auszufallen. Gewissheit über die Schwere der
Verletzung müssten jedoch weitere Untersuchungen in Deutschland
bringen. Die deutsche Nationalmannschaft trifft sich am Montag in
München, um mit der Vorbereitung auf die beiden Freundschaftsspiele
zu beginnen.

 Verzichten muss Löw zum Jahresabschluss auf Vize-Kapitän Bastian
Schweinsteiger, der sich erneut einer Operation am Sprunggelenk unterziehen
muss. Auch die angeschlagenen WM-Kandidaten Ilkay Gündogan, Mario Gomez und
Lukas Podolski fehlen nach wie vor. Abwehrspieler Per Mertesacker fehlt wegen
einer Grippe zunächst. Ob und wann der 29-Jährige nachreist, ist noch unklar.

 

0 Kommentare