Nahe dem Bahnhof Passantin findet reglosen Radfahrer in Laim auf der Straße

Das Fahrrad auf dem Boden, der Radfahrer daneben: Diese Szene fand eine Passantin in der Nacht auf Donnerstag in der Margarethe-Danzi-Straße vor. (Symbolbild) Foto: Daniel Naupold/dpa

Eine Passantin machte in der Nacht auf Donnerstag einen erschreckenden Fund nahe dem Laimer Bahnhof. Ein Radfahrer lag offenbar leblos auf der Straße. Sie rief sofort den Notruf.

München - Ein 57-Jähriger hat offensichtlich zu tief ins Glas oder die Glühwein-Tasse geschaut und sich dadurch selbst in große Gefahr gebracht. Wie die Polizei München berichtet, fand in der Nacht auf Donnerstag eine zufällig vorbeikommende Passantin den Mann mit seinem Fahrrad auf der Fahrbahn der Margarethe-Danzi-Straße liegend. 

Bewusstloser Radler: Einsatz in Laim

Nachdem sie erfolglos versucht hatte den 57-Jährigen zu Bewusstsein zu bringen, wählte sie die Notrufnummer. Ein Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus, wo er wieder zu sich kam.

Nach Angaben der Polizei liegen keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung vor. Dafür hatte der verunglückte Radfahrer ordentlich Promille im Blut. Demnach muss er betrunken vom Fahrrad gekippt oder gestürzt sein. Immerhin trug er dabei noch einen Fahrradhelm. 

Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr infolge Alkohol ermittelt.


Zeugenaufruf der Polizei München: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null