Nächster Skandal um Popstar Justin Bieber: Jetzt auch noch Ärger mit dem Vatikan?

Justin Bieber: Mit diesem Ball spielte er angeblich im Vatikan Foto: Instagram/Justin Bieber

Er soll das Haus seines Nachbarn mit Eiern beworfen und in einem Hotel in einen Eimer uriniert haben: Jetzt bekamen offenbar auch die Mitarbeiter des Vatikans zu spüren, dass es Justin Bieber an guten Manieren mangelt.

 

Dass es Justin Bieber (20, "Believe") offenbar an guten Manieren mangelt, bewies der Kanadier in den vergangenen Monaten schon in seiner Wahlheimat USA. Jetzt macht er damit anscheinend in Europa weiter. Mit seinem Vater und einigen Bodyguards ist der Teenie-Star gerade in Italien unterwegs und stattete auch Rom einen Besuch ab. Laut "Mail Online" legte er für eine private Tour durch den Vatikan 20.000 Euro hin.

Möglich, dass das die Verantwortlichen anschließend bereut haben: Nicht nur, dass Bieber im eher unpassenden Sport-Dress durch die historischen Gebäude lief, er soll dabei auch noch einen Ball durch die Gänge gekickt haben...

Natürlich sah sich der Sänger nicht nur die Sehenswürdigkeiten Roms an, sondern auch die Frauen der italienischen Hauptstadt. Beobachtet werden will er dabei offenbar aber nicht. In einer Bar soll er sich das Mikro des DJs geschnappt und die Leute gebeten haben, mit dem Fotografieren aufzuhören.

 

3 Kommentare