Nackte Tatsachen Richard Lugner schwingt seinen Pinsel

Richard Lugner, österreichischer Glamour-Unternehmer und bekannt für sein Faible für junge Frauen, versucht sich jetzt als Akt-Maler.

 

Wien - Der österreichische Promi-Bauunternehmer Richard "Mörtel" Lugner hat im hohen Alter seine künstlerische Ader entdeckt: Der 80-Jährige hat - mit Unterstützung der Malerin Maria Lahr - nun sein erstes Gemälde vollendet, wie die Webseite "oe24.at" berichtet. Wenig überraschend: Lugner, der einige Male mit Beziehungen zu deutlich jüngeren Frauen für Schlagzeilen sorgte, hat auch als Maler einen Sinn für den unbekleideten weiblichen Körper.

Denn sein erstes Bild hat einen weiblichen Akt zum Motiv. Zu sehen ist auf dem Gemälde eine blonde Frau. Wer ihn zu dem Werk inspirierte, habe Lugner nicht verraten wollen, heißt es in dem Bericht. Klar ist aber: Lugners aktueller Freundin Bahati Venus (26) sieht das Modell überhaupt nicht ähnlich. Auch wenn dieser Umstand für Ärger im Hause Lugner sorgen könnte: Mentorin Maria Lahr zeigte sich zufrieden mit den ersten künstlerischen Schritten ihres betagten Schülers. "Er ist sehr geschickt und bemüht, nicht herumzupatzen", sagte die Malerin "heute.at".

 

0 Kommentare