Nachts am Ostbahnhof Mann begrapscht Frau - und landet im Krankenhaus

Am Ostbahnhof hat ein Mann einer Frau an den Hintern gegrapscht. Die Polizei nahm den 32-Jährigen in Gewahrsam. Foto: Bundespolizei

Ein Mann grapscht einer 27-Jährigen am Ostbahnhof an den Hintern, legt sich mit der Polizei an und muss am Ende ins Krankenhaus.

 

Haidhausen - Ein 32-Jähriger Pole hat gegen zwei Uhr am Sonntagmorgen einer 27-Jährigen aus der Ludwigsvorstadt an den Hintern gelangt. Das berichtet die Polizei.

Frau wandte sich an Sicherheitspersonal der Bahn

Daraufhin wandte sich die Deutsch-Russin an eine Streife der Deutschen Bahn-Sicherheit in der Nähe. Die Security-Mitarbeiter schafften es, den 32-Jährigen festzuhalten und übergaben ihn der Bundespolizei.

Der Mann hatte keinen Pass dabei und war auch nicht in München gemeldet. Nach eigenen Angaben wohnte er in Taufkirchen. Die Beamten wollten mit dem 32-Jährigen zu dessen Wohnung fahren, um den Pass zu holen. Im Streifenwagen verweigerte er jedoch mehrfach das Anschnallen.

Als ein Polizist versuchte, den Mann anzuschnallen, wehrte sich dieser und verletzte den 22 Jahre alten Bundespolizisten am Finger.

Der Mann verletzte sich am Kopf - Klinik

Daraufhin nahmen die Polizisten den Mann in Gewahrsam. Eine Untersuchung ergab 1,52 Promille Blutalkoholkonzentration. Allerdings kam es auch hier zu einem heftigen Widerstand des 32-Jährigen - er verletzte sich laut Polizei selbst am Kopf. Der Mann musste in eine Klinik gebracht werden.

Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung auf sexueller Basis, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading