Nachfolger von Patricia Riekel Robert Pölzer wird neuer "Bunte"-Chefredakteur

Patricia Riekel verlässt den Chefsessel der "Bunten". Ihr Nachfolger ist Robert Hölzer. Foto: dpa/az

Nach 20 Jahren wird Patricia Riekel ihren Posten als "Bunte"-Chefredakteurin verlassen. Ihr Nachfolger ist Robert Pölzer, der seit 2003 Chefredakteur bei Burda ist.

 

München - "Freizeit Revue"-Chef Robert Pölzer löst Patricia Riekel als "Bunte"-Chefredakteur ab. Zum 1. Juli werde sich Riekel nach 20 Jahren an der Spitze des People-Magazins aus dem operativen Geschäft zurückziehen, teilte der Konzern Hubert Burda Media am Dienstag in München mit. Unter Pölzer soll auch die Zusammenarbeit des Magazins mit den Online-Kanälen von "Bunte" intensiviert werden. "Bunte" erreiche so 11,3 Millionen Menschen in Deutschland. Im vierten Quartal 2015 wurden den Angaben nach wöchentlich mehr als 500 000 "Bunte"-Exemplare verkauft.

Pölzer (54) ist seit 2003 Chefredakteur bei Burda, zuerst bei der Zeitschrift "Neue Woche". Ihm folgt als Chefredakteur bei der "Freizeit Revue" sowie den Titeln "Freizeit Spass" und "Freizeit Exklusiv" in Offenburg Kai Winckler, der zum 1. September von der Funke Mediengruppe kommt. Eine Verlagssprecherin bestätigte entsprechende Medienberichte. Patricia Riekel hatte "Bunte" 1996 übernommen. Die 66-Jährige bleibt Herausgeberin aller Magazine der Mediengruppe BurdaStyle ("Bunte", "Donna", "Elle", "Freundin", "Harper's Bazaar", "Instyle").

 

0 Kommentare