Nach Zeugenhinweisen Polizei räumt illegales Zeltlager an der Friedenheimer Brücke

Zelte im Dickicht: Das illegale Lager an der Friedenheimer Brücke. Foto: Bundespolizei

Die Bundespolizei hat ein illegales Zeltlager an der Friedenheimer Brücke geräumt. Dort campierten mehrere Rumänen.

Laim - Unterhalb der Friedenheimer Brücke hat die Bundespolizei in der Nacht ein illegales Zeltlager geräumt. Mehrere Rumänen hatten dort auf dem DB-Gelände illegal campiert - zum wiederholten Male.

Zeugen hatte am Montagabend beobachtet, wie mehrere Menschen von der Friedenheimer Brücke aus einen bewachsenen Hang hinabstiegen. Streifen der Bundespolizei entdeckten dort wenig später hinter einer Leitplanke einen Trampelpfad, der von der Brücke in ein von außen nicht einsehbares, wild bewachsenes Gestrüpp führt.

Dort hatten sich neun Rumänen in Zelten eingerichtet. Die Polizisten räumten das Lager, alle Personen bekamen einen Platzverweis. Dem kamen sie allerdings nicht nach. Als eine Streife am Dienstagmorgen erneut vorbei kam, stellten sie eine neues Lager fest - mit nunmehr zwölf Bewohnern. Auch sie wurden darüber aufgeklärt, dass ihr Zeltlager illegal ist. Gegen neun Personen wurde eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch gestellt.

 

22 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading