Nach verpasster Meisterschaft Umbruch bei Bayern-Frauen: Acht müssen gehen

Die Bayern-Frauen von Trainer Thomas Wörle stehen vor einem großen Umbruch. Foto: dpa

Die Bayern-Frauen trennen sich zum Saisonende von gleich acht Spielerinnen und leiten einen Umbruch ein.

 

München - Der entthronte Frauenfußball-Meister Bayern München leitet zur kommenden Saison einen Umbruch ein.

Der Bundesligist trennt sich von acht Spielerinnen, geht aus einer Meldung auf der Webseite des FC Bayern hervor. Demach verlassen Caroline Abbé, Katharina Baunach, Vanessa Bürki, Lisa Evans, Nora Holstad, Top-Torschützin Vivianne Miedema, Sarah Romert und Stefanie van der Gragt den Verein. Im Rahmen des letzten Saisonspiels am Sonntag gegen Essen werden sie verabschiedet.

Die Münchnerinnen liegen einen Spieltag vor Schluss auf Rang zwei und haben nur zwei Zähler Vorsprung auf den Verfolger Turbine Potsdam.

 

0 Kommentare