Nach Unfall München - Ingolstadt: Bahnstrecke gesperrt

Von München nach Ingolstadt fährt erst einmal kein Zug (Symbolbild). Foto: dpa

Nach einem Verkehrsunfall ist am Donnerstag die Bahnstrecke zwischen München und Ingolstadt ganztägig gesperrt worden. Ein Halt der Züge in Ingolstadt entfiel, wie die Bahn mitteilte.

 

München - Am Donnerstag hat ein mit einem Bagger beladener Lkw eine Brücke zwischen Pfaffenhofen an der Ilm und Rohrbach gerammt. Die Brücke, die über eine Staatsstraße und die Bahnstrecke zwischen München und Ingolstadt führt und derzeit saniert wird, wurde stark beschädigt. Den ganzen Donnerstag über war der Zugverkehr blockiert.

Fernzüge wichen über Augsburg aus, für Fahrgäste des Regionalverkehrs wurden Busse eingesetzt. 

Am Freitag konnte die Bahn dann Entwarnung geben. Die Brücke wurde stabilisiert, der Bahnverkehr wurde am Vormittag wieder freigegeben. 

 

0 Kommentare