Nach Unfall in Sendling Die Polizei informiert

Hier kam die Arzthelferin zu Tode: Die Kreuzung Garmischer-/Waldfriedhofstraße. Foto: Gaulke/AZ

Nach dem tödlicher Verkehrsunfall in Mittersendling startet die Polizei an der Unfallstelle eine Verkehrsaufklärungsaktion.

 

Sendling - Wie berichtet, ereignete sich am Montag, 18. März gegen 15 Uhr kurz vor dem Luise-Kiesselbachplatz ein Verkehrsunfall, bei dem eine 31-jährige Münchnerin von einem Betonmischer getötet wurde. Aus bislang unbekannten Gründen hatte der Lkw-Fahrer die Fußgängerin übersehen und frontal erfasst.

Die Münchnerin geriet anschließend unter den LKW und wurde überrollt.

Wegen dieses schweren Unfalls führt die Verkehrspolizeiinspektion Verkehrserziehung und -aufklärung in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion 15 (Sendling) am Donnerstag, 21. März, von 12 bis 14 Uhr an der Unfallstelle eine Verkehrsaufklärungsaktion durch.

Am Informationsfahrzeug werden Informationsblätter zum aktuellen Verkehrsunfall verteilt und außerdem Verkehrsaufklärungsgespräche mit nützlichen Tipps zur Verhütung ähnlicher Unfälle angeboten.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading