Nach SPD-Entscheid Termin für Kanzlerwahl steht fest: GroKo kann kommen

Die Große Koalition kann kommen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will Angela Merkel am Montag vorschlagen, am 14. März soll sie dann erneut zur Kanzlerin gewählt werden.

 

Berlin - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel soll am 14. März im Bundestag zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt werden. Diesen Termin bestätigte Unionsfraktionschef Volker Kauder am Sonntag in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Über das Datum habe er mit SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bereits gesprochen. "Und wir sind uns einig, dass es der 14. März sein soll", sagte der CDU-Politiker.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will dem Bundestag Merkel bereits an diesem Montag per Brief zur Wiederwahl vorschlagen. Das Staatsoberhaupt telefonierte noch am Sonntag mit der Kanzlerin. "Ich werde meiner Aufgabe nach dem Grundgesetz nachkommen und morgen offiziell dem Bundestag einen Vorschlag unterbreiten für die Wahl zum Bundeskanzler", kündigte Steinmeier in Frankfurt an.

"Und das wird - niemanden überraschend - Frau Angela Merkel sein."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading