Nach Serientod So verabschiedet sich Jenny Bach von "Alles was zählt"

Hier hängt der verunglückte Bus noch gefährlich über einen Abhang und das Warten auf Hilfe zieht sich für Julia (Jenny Bach, r.) unerträglich hin... Foto: RTL / Willi Weber

Jenny Bach verabschiedet sich nach ihrem Serientod bei "Alles was zählt" "von Julia und AWZ mit einem weinenden und einem lachenden Auge".

 

In der Soap "Alles was zählt" (RTL, 19:05 Uhr) sorgt gerade ein dramatischer Busunfall für Aufsehen, bei dem zahlreiche Insassen sterben. Unter den 18 Toten ist auch "Julia", die von Jenny Bach gespielt wird. Die Schauspielerin verabschiedete sich auch auf ihrer Facebook-Seite von den Fans: "Es hat sich ausgetanzt", schrieb sie dort. "Ich möchte mich an dieser Stelle gerne bei euch für eure wundervolle Unterstützung während der letzten zwei Jahre bedanken."

Bach verabschiedet sich "von Julia und AWZ mit einem weinenden und einem lachenden Auge". Sie habe eine "gute Zeit" gehabt, freue sich aber auch sehr auf neue tolle Projekte. Nach diesen Worten postete sie auf Facebook noch ein Bild einer Barbie-Puppe mit abgeknicktem Kopf und den Worten: "Game over!" und zwei wohl nicht ganz ernst gemeinten Bildern vom "Making-of" des Unfalls. "Was wirklich geschah..." betitelte sie die Pics.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading